Logo GTP Schäfer

Verpackungen

Erläuterungen zu den verschiedenen Verpackungsarten

 

Die exothermen Speiser, speziell THERMO-Speiser, werden in Kartons, Kartonunterteilen oder Gitterboxen verpackt. Innerhalb einer Palette werden die Materiallagen der Kartonunterteile durch Folien geschützt. Bei Kartons und Gitterboxen wird dies durch eine Innenfolie gewährleistet. Die umliegende Schrumpfhaube dient als Transportsicherung und Feuchtigkeitsschutz. Lademittel sind EURO- (Tausch) oder Einweg-Paletten (gegen Berechnung). Die Palettenhöhe beträgt inklusive Holzpalette zwischen 1,00 m bis 1,30 m.

 

  

Verpackung VP 1
Anwendung: kleine Speiser

Große Kartonunterteile „KUT“
(600 x 400 x 50 mm)
vier Kartonunterteile pro Lage,
Palettenhöhe ca. 1,10 m
Download PDF

Verpackung VP 2
Anwendung: Speiser
mittlerer Größe

Kleine Kartonunterteile „Kut“
(400 x 400 x 70 mm)
sechs Kartonunterteile pro Lage,
Palettenhöhe ca. 1,10 m
Download PDF

Verpackung VP 3
Anwendung: große/
hohe Speiser

Große Kartons
(800 x 1200 x 800 mm)
Lagenzahl je nach Speiserhöhe,
Palettenhöhe ca. 1,00 m
Download PDF

Verpackung VP 4

Gitterboxen (800 x 1200 x 800 mm)
Lagenzahl je nach Speiserhöhe,
Gebindehöhe ca. 1,00 m

Download PDF

Verpackung VP 5
Anwendung: kleine
Mengen von Speisern

kleine Kartons
(600 x 400 x 400 mm),
max. 8 pro Palette, in jedem Karton
werden die Speiser in Karton-
unterteilen KUT (wie VP 1) gestapelt
Download PDF

Verpackung VP 6
Anwendung: Williamskerne
und Muster/Proben

kleine Kartons
(540 x 400 x 400 mm)
maximal 12 Kartons pro Palette
Download PDF